…finden statt suchen.

Open Source Dokumentenmanagement aktualisiert

Eine Aktualisierung erfährt die lizenzkostenfreie GPL-Version des führenden Open Source Dokumentenmanagementsystems bitfarm-Archiv Dokumentenmanagement.

Neue OpenOffice und Microsoft Office Integration

Mit der neuen Integration von OpenOffice 3.1 werden über 30 neue Dateiformate unterstützt, darunter auch die neuen Office-Formate docx und xlsx. Dokumente können vom Anwender direkt aus Microsoft Office und Open Office in das Dokumentenmanagement einstellen. Zusätzlich wird das Einscannen von Papierdokumenten, Fax- und E-Mails Archivierung, sowie direktes Drucken aus jeder beliebigen Anwendung in das elektronische Archiv unterstützt. Alle Dokumente werden dabei automatisch vom Server indiziert und "verschlagwortet", so dass die Anwender zu jedem Zeitpunkt gezielt wieder auf die Dokumente zugreifen können − dank SQL-Datenbank viel schneller als über den Windows-Explorer oder gar den herkömmlichen Aktenordner.

Einfach zu bedienende und selbsterklärende Oberflächen

Das Dokumentenmanagementsystem (DMS) integriert sich vorbildlich in die Windows Systemumgebung, bietet einfach zu bedienende und quasi selbsterklärende Oberflächen und ist ohne hohen Schulungsaufwand schnell zu erlernen. Für das Bearbeiten der elektronischen Dokumente stehen praktische Werkzeuge zur Verfügung, Notizen, Marker und Stifte, sogar ein Kontierungsstempel mit Anbindung an FiBu-Software wie zum Beispiel DATEV ist verfügbar.

Einsatz im Unternhmen

Für den Einsatz im Unternehmen steht die ebenfalls lizenzkostenfreie Dokumentenmanagement Enterprise-Version zur Verfügung, die neben der marktführenden Texterkennung Omnipage viele weitere wichtige Funktionen zur Abbildung von Dokumentenmanagement basierten Unternehmensprozessen bietet: Direkte Unterstützung zur Zeichnungsarchivierung und −versionierung für verschiedene CAD-Systeme, AD-Integration, Unterstützung für automatische Softwareverteilung im Unternehmensnetz, ein granulares Rechtesystem mit Berechtigungen bis hinunter aus einzelne Datenfelder, Vertragsmanagement, Windows- und Webclient, Integration in Microsoft Office, Outlook, Lotus Notes, Exchange, Schnittstellen zu vielen ERP-/CRM- und PPS-Systemen, u.a. SAP und MS-Dynamics lassen keine Wünsche offen und machen das Open Source Dokumentenmanagement zu einer leistungsstarken Alternative zu den teils um Faktoren teureren Mitbewerbern. Das Open Source Konzept und die durchgängige Verwendung etablierter und offener Standards sorgt nicht nur für eine vergleichsweise wirtschaftliche Lösung mit schnellem Return on Invest, sondern garantiert gleichzeitig auch besten Investitionsschutz und Anpassbarkeit an zukünftige Anforderungen.